Hundeschule Ruckdeschel • Fohlenhof 58 a • 95512 Neudrossenfeld   
Tel. 01 76 / 51 09 24 93 • E-Mail:
info@hundeschule-ruckdeschel.de

Button Home Hundeschule Ruckdeschel

Button Aktuell Hundeschule Ruckdeschel

Button Welpenkurse Hundeschule Ruckdeschel

Button Hundekurse Hundeschule Ruckdeschel

Button Agility Hundeschule Ruckdeschel

Button Fährtensuche Hundeschule Ruckdeschel

Button Begleithundekurse Hundeschule Ruckdeschel

Button Abenteuerurlaub Hundeschule Ruckdeschel

Button Trainerausbildung Hundeschule Ruckdeschel

Button Hundepension Hundeschule Ruckdeschel

Button Anfahrt Hundeschule Ruckdeschel

Button Gästebuch Hundeschule Ruckdeschel

Button Kontakt/Impressum Hundeschule Ruckdeschel

 

Begleithundekurse

Die Begleithundprüfung (BH) oder auch Begleithundeprüfung ist in allen Vereinen des VDH eine Grundprüfung, in der der Gehorsam des Hundes und sein Verhalten in der Öffentlichkeit (z. B. beim Zusammentreffen mit Fußgängern, Joggern und Radfahrern) geprüft wird.

Ein Mindestalter des Hundes für Prüfungen gemäß den Richtlinien des Dachs-Hunde-Clubs Nordbayern, der unsere Prüfung abnimmt, ist nicht vorgeschrieben. Zwischen Hund und Führer sollte aber schon eine gefestigte Beziehung vorhanden sein.

Während den Vorbereitungen zur Begleithundeprüfung werden die jeweiligen Hundebesitzer in allen theoretischen Fragen rund um das Hundewesen unterrichtet.

Die gesamte Prüfung wird ohne Hilfsmittel wie Leckerlies oder Spielzeug zum Locken abgelegt.

Jeder Hund, der vorgeführt wird, sollte gechipt oder tätowiert sein. Dies dient der eindeutigen Feststellung der Identität des Hundes. Ein gültiger Impfpass ist ebenfalls Voraussetzung zur Prüfungszulassung.

Die Prüfung im Unterordnungsteil erfolgt nach einem festgelegten Schema.

Gefordert wird Fußgehen mit und ohne Leine, sowie das Durchgehen einer Menschengruppe, als auch das Abrufen des Hundes aus größerer Entfernung mit oder ohne Halt.



 

 

 

Der dritte Teil der Prüfung beinhaltet das Ablegen des Hundes, mit oder ohne persönliche Unterlage (z.B. Hundedecke). Die Zeit des Ablegens beträgt 5 Minuten, wobei die Schwierigkeit bei diesem Teil darin besteht, dass nach einer gewissen Zeitspanne ein fremder, angeleinter Hund zwei Mal an den Prüflingen vorbeigeführt wird.

Danach wird der Hund mit verschiedenen Umweltgeräuschen konfrontiert. Hier will der Prüfer die Unbefangenheit und Verbundenheit zum Hundeführer beurteilen.

Der abschließende Teil der Prüfung beinhaltet das sichere Verhalten an einer stark frequentierten Bundesstraße in verschiedenen Alltagssituationen.

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist, dass bereits 2 Kurse in unserer Hundeschule besucht wurden. Wir festigen in diesen 10 Trainingseinheiten zu je 1,5 Stunden die vorhandenen Kenntnisse ihres Hundes und korrigieren seine Schwächen in unterschiedlichsten Situationen.

Unser Ziel ist es, über eine konsequente und liebevolle Art wesensfeste, gesunde und freudige Hunde mit einer positiven Bindung zu ihren Besitzern auszubilden.

Am Ende dieses Vorbereitungskurses wird eine „Begleithundeprüfung“ nach den Richtlinien des Dachshunde - Club - Nordbayern – Sektion Bayreuth abgelegt.

Nach bestandener Begleithundeprüfung erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde nebst Begleithundepass mit der erreichten Punktezahl ausgehändigt.

Preise:
15,00 € je Trainingseinheit mit 1,5 Stunden